#1 Rennberichte und Stellungnahme (WGTC) von Grobi 20.03.2018 09:53

avatar

Mahlzeit!
Hier könnt ihr eure Erfahrungen auf der Strecke schreiben und Stellungnahme von Maßnahmen der Rennleitung äußern.

Bitte bleibt höflich und sachlich.

MfG

#2 RE: Rennberichte und Stellungnahme von kaneloni94 20.03.2018 16:50

avatar

Dann fange ich mal an 😬

Zur Strafe meinerseits ich hab sehr spät gebremst, dann haben die Räder blockiert und es ging nur noch gerade aus ,leider bin ich dann in meinen Vordermann reingerutscht und hab ihn mit rausgeschoben, ich hätte mir die Strafe auch gegeben

Zu den Rennen viele Zweikämpfe , hat einfach Spaß gemacht
Ich hoffe nur das wir uns in den nächsten Rennen wider mehr zusammenreißen und wieder zu unseren Standards gelangen😬

#3 RE: Rennberichte und Stellungnahme von BennyBenson63 20.03.2018 20:34

avatar

Hey Leute,
Hier mal mein Statement zum ersten Rennwochenende und der Vorbereitung auf die WGTC.

Rennteam Racing hat sich wirklich akribisch auf diese Meisterschaft vorbereitet. Wir haben fast jedes Auto in beiden Klassen getestet (vor dem letzten Patch). Eine Woche vor dem Start der MS hätten wir uns für den Renault und BMW der TC klasse entschieden. Diese Autos haben wir dann auch auf Herz und Nieren getestet. Longruns, Speed auf einer einzelnen Runde, Setups für alle möglichen Situationen und und und.
Dann 2 Tage vor der Meisterschaft hat uns der liebe Nick gezeigt das der Porsche Gt4 doch garnicht so langsam ist wie wir es noch in Erinnerung hätten (vor dem letzten Patch).
So haben wir uns die Gt4 noch mal genauer angeguckt. Und der Porsche ist wirklich stark gewesen. Nur leider ist er mit Pad nicht so einfach zu fahren wie mit Lenkrad. Dann hätte ich die Schnapsidee mal den Gt86 zu nehmen der sich ja immer wie ein Sack voller Schrauben fahren lassen hat.
Aber das hat er nicht mehr. Er war auf Anhieb auf eine Rund genau so schnell wie der Porsche mit Setup. Hier und da mal ne Schraube verstellt und Zack war er bis zu 0.5 sek schneller als alles andere.
Zack den nehmen wir. Is ja klar wir wollen gewinnen. Das war am Abend vor der Meisterschaft.
Ach was hab ich und Anderle gut geschlafen.
Wir dachten das wir euch ganz schön überraschen wenn wir mit dem gt86 aufkreuzen.
Am nächsten morgen haben wir uns hingesetzt und sind auf longruns gegangen. So weit so gut. War alles okay. Ist ja normal das in nem longrun der Hobel n „bissi“ langsamer ist. DACHTEN WIR.

Dann kam das Quali. Alles hat gepasst. Ich hatte mir ausgerechnet im Quali eine 1:25,500 zu fahren und war sogar noch ein bisschen schneller. GEIL. Rennteam Racing wird mal richtig Rasieren dachte ich. Aber da wurde noch kein Rennen gefahren.

Das Rennen begann gut. Könnte einen sauberen Start hinlegen und meine Position behalten. Nach einer Eunde war ich 1,5 Sekunden vorne. Alles lief nach Plan. Ich gab alles und fuhr den Koffer am Limit. Anscheinend bin ich beim testen aber nicht so am Limit unterwegs gewesen. Denn aus den 1,5 Sekunden wurden nach runde 2 nur noch 0,9 und runde 3 war der Vorsprung weg. Kane und Nick machten mir die Hölle heiß und ich verstand die Welt nicht mehr. Was ist mit dem Toyota los??? Warum fahre ich 2 Sekunden langsamer als im Quali.
Ja und dann war der Druck und die Gedanken die ich mir gemacht habe zu groß. Ich machte nur noch Fehler und kam dann als 7er an. Sehr ernüchternd wenn man die Pole mit knapp 0.5 Sekunden Vorsprung rausgefahren hat.
Mir ist aufgefallen das die Bremsen vorne Überhitzen. Also noch mal schnell im Setup geguckt. Der Toyota hat leider keine Bremskühlschächte. Also versuchten wir die Bremsen vorne zu entlasten, was sich aber nicht auszahlte denn im zweiten Rennen war alles quasi gleich wie im ersten.
Quali wieder die Pole raus gefahren und im Rennen nach 2 Runden der Performanceeinbruch.
Die ersten 12 min im Rennen hätte ich einen überragenden Kampf mit Nick. Der wirklich mega Fair gefahren ist. Ich hab alles geben müssen um ihn irgendwie hinter mir zu halten.
Dann 7-8 min vor Schluss zieht er neben mich. Damit hab ich nicht gerechnet. Er hat wohl gemerkt das ich T2 mehr von außen angefahren habe als er selbst. Ich zieh nach innen und hau ihn weg. Dafür möchte ich mich auch noch mal entschuldigen. Sorry das ich damit dein Rennen kaputt gemacht habe. Dann 2 Runden später war wieder Kane an mir dran. Und wieder kam ein Dreher dazu. Somit beendete ich das letzte rennen auf 5 oder 6.

Natürlich Mega gefrustet musste Rennteam Racing erst mal seine Wunden lecken. Wie konnte das alles passieren?
Vorallem nach unseren Kampfansagen war es echt bitter. Naja, diese Hochmut und Fall näh ;)

Jetzt sind wir am testen ob man das Bremsproblem irgendwie ausmerzten kann. Im Schnitt 700 Grad warme Bremsen sind nicht soooo angenehm. Und das ändert das Fahrverhalten während des Rennens schon wirklich sehr.
Wir versuchen das auf jeden Fall hinzubekommen.
Das war das erste verkackte Wochenende für mich ;)

Euer Ben 😊

#4 RE: Rennberichte und Stellungnahme von Anderle_aka_MutenR 20.03.2018 22:16

avatar

Joa dann schilder ich mal mein Rennwochenende...

Ich schließe mich Ben und Kane an :D. Ich muss gestehen, vor dem letzten patch hatte ich schon fest auf den tc bmw gesetzt und hab sogar für jede strecke schon ein kleines setup rausgefahren... und dann kam der nick und brachte die gt4 wieder ins Gespräch.
Ich möchte nicht alles vom ben wiederholen, deshalb nur kurz:
Die vorderen bremsen waren bei mir konstant bei 750-850 grad, was die reifen auch gut überhitzte und somit bei volllast die reifen swhr zügig abbauen lies.
Mal abgesehen von den rangeleien die mich im ersten rennen gleich erwischten, war es schwer das auto dadurch auf kurs zu halten.

Im zweiten rennen habe ich mir gedacht, gut, verlegst du die bremsbalance nach hinten, dann werden die mehr belastet...das war ein Schuss in den ofen. Beim ersten harten anbremsen auf der gegengeraden bricht das auto sofort aus mit anschließendem einschlag...in der box angekommen repariert die crew meinen motor nicht, runde drauf überhitzt er - motorschaden.

Satz mit x, war wohl nix.

In laguna bin ich nicht am start, hoffe aber das der toyota dann bis watkins glen fit ist oder ne brauchbare Lösung da ist...

Ansonsten, hab mir die streams von euch im nachhinein angeschaut und muss sagen, sehr geile fights!! Hoffe ich kann da selbst als pad-toyota-fahrer vll nächstes mal mitmischen!

Lg Anderle

#5 RE: Rennberichte und Stellungnahme von ACAB2010 01.04.2018 19:10

avatar

Tach Jungs. Auch wenn wir heut nur wenige waren waren es tolle Rennen. Danke für's mitmachen.
Im Quali 1 ging es ja schon derbe zur Sache. Ich war von dem Speed der da gegangen wurde überrascht vor allem von Hacky. So sprang dann nur P4 für's Rennen ein aus. Nicht optimal aber auch nicht so schlecht.
Am Start ging es heiß her hab in Turn1 eine mitbekommen zwar nur geringer Schaden und auch soweit ok aber dann dachte ich mir ich lass es dann doch etwas ruhiger angehen und guck mal wie sich das Feld so sortiert. Es dauerte nicht lang und der erste hat sich weg gedreht, kurze Zeit später dann der nächste und schwupdiwup war ich auf P2.
Grobi der führte war schon um 1,8 sec entschwunden also hab ich meinem Koffer richtig die Sporen gegeben um den Druck aufrecht zu erhalten und mich ran zu kämpfen.
Als noch 7 min auf der Uhr waren war ich bis auf eine halbe sec ran gefahren bis dann Turn 4 kamm und ich nur kurz die Kontrolle über das Auto verlor. Geplant war das ich Grobi in einen Fehler locke. Das war dann mal wohl nix. Ich bin eingeschlagen hatte diverse Beschädigungen am Auto und musste nun auch noch um meinen zweiten Platz zittern, könnte den aber dann irgendwie noch halten Kane war zu weit weg.
Zum Q2 konnte ich mich nicht richtig eingrooven und kamm wieder über P4 nicht hinaus. Grobi der vor mir startete hat ein wenig gepennt und ich konnte so wohl an ihm als auch an Hacky vorbei ziehen.
Dann war ich hinter Kane und konnte den Speed gut mitgehen auch unTermin anderem da er viele kleine Fehler gemacht hat. Dann kamm es zu einer Berührung Kane war in der letzten Kurve deutlich langsamer als die Runden zu vor und ich bin ihm leider hinten drauf genascht. Ich hatte eine leichte Beschädigung im FrontBereich und hatte ein bisschen mit Untersteuern zu tun. Den Speed von Kane konnte ich ab da an nicht mehr mitgehen und musste abreißen lassen. Grobi kamm von hinten auch Stück für Stück näher aber ich war mir sicher wenn ich jetzt sauber durchfahre kann ich P2 halten und so war es dann auch.

#6 RE: Rennberichte und Stellungnahme von ACAB2010 20.05.2018 22:04

avatar

Heut waren die Rennen nicht so prikelnd da war noch mehr drin gewesen, aber das ist schon jammern auf hohem Nivau. Der Einschlag im ersten Rennen hätte nicht sein müssen. Naja aber in Rennen zwei lief es besser und mit P3 bin ich doch recht zufrieden.
Danke an alle die mitgefahren sind und die das Rennen Übertragen haben.

#7 RE: Rennberichte und Stellungnahme von BennyBenson63 21.05.2018 09:36

avatar

Saisonziel erreicht. Mit der Pimmelkiste n Rennen gewinnen. Hab mich echt auf das Regenrennen gefreut. Bin auch immer für Wetter Kapriolen zu haben aber das man 5 Sekunden pro runde langsamer ist, ist echt bitter. Schade, weil das Auto hier bei trockenen Bedingungen unschlagbar war.

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen